Hintergrund

Nicht überall ist Wasser als hydromechanische Reinigungsenergie einsetzbar, insbesondere in Zu- und Abluftleitungen, die dem Rohstofftransport und der Abführung von Luftimissionen dienen. Durch Ablagerungen in diesen Leitungen erhöht sich die Brand- und Staubexplosionsgefahr und die Energiekosten können um bis zu 50 Prozent steigen. Im schlimmsten Fall kommt es zu einem Stillstand der Produktionsanlagen. [mehr...]
Wir reinigen Kanäle von DN 250 bis 1200, ob rund oder eckig, mit einer der weltweit am weitesten entwickelten und seit 10 Jahren bewährten Technologie aus Finnland.

Mit einer pneumatischen Reinigungsmaschine die eine 40 m lange Flexwelle mit entsprechendem Bürstenbesatz antreibt, lösen wir selbst hartnäckigste Verschmutzungen. Unserer Kameraroboter zeichnet vor, während und nach der Reinigung den Reinigungszustand auf. Wir können mit unserer TV Inspektionsanlage ihre gesamten Zu- und Abluftleitungen, soweit befahrbar, auf Video, CD oder DVD bis MPEG 1-4 Format aufzeichnen und entsprechend bearbeiten. Wenn gewünscht, erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen anhand der Aufzeichnungen Wartungs- und Reinigungspläne.

Mit unserer Hepa Clean 4000 saugen wir den gelösten Schmutz mit einem Unterdruck von 10-20 m/s aus den Leitungen. Die anfallenden Rückstände werden von uns fachgerecht entsorgt.

Zur Fotodokumentation [Link zu den Bildern]

Hintergrundbild Hintergrundbild

Luftkanal-
Reinigung